Wie bleibt die Liebe?

love-here-5_bearb

Tja, was soll ich sagen, das ist wohl eine Frage, die fast jeden hin und wieder umtreibet. Und natürlich auch mich.

Wenn man überlegt, ob man dem Partner wirklich einen Heiratsantrag mache soll, wenn man vorm Altar steht, selbst wenn man schon verheiratet ist und auf ein langes, zukünftiges Leben zu Zweit blickt stellt sich mit Sicherheit mal die Frage, ob der andere wirklich der ist, mit dem man es ein ganzes Leben aus hält…

Die Statistik ist schlecht. Bei vielen hält es eben nicht. Jedes Frauenmagazin beschäftigt sich gefühlt ein mal pro Woche mit diesem Thema. Es gibt ganze Fernsehsendungen, wo Paare, die 70 Jahre verheiratet sind gefragt werden wie sie das denn bloß geschafft haben.

Tipps wie „Nie mit Streit ins Bett gehen“, „Gemeinsamkeiten schaffen“ und natürlich Sex kommen dabei raus. Hilft mir das? Geht so, denn mein Leben und unserer Ehe sind eben keine Statistik und lassen sich ganz sicher nicht generalisieren. Wir würden mit einem gemeinsamen Hobby wie Tanzkurs oder Tennis nicht glücklicher, manchmal gehen wir mit Streit ins Bett und manchmal lieben wir uns mal mehr und mal weniger.

Aber natürlich gibt es Dinge die wichtig für eine lange Liebe sind. Das sind eben sehr individuelle und persönliche Sachen. Für mich gehört selbstverständlich das miteinander Reden dazu – klar. Auch mal gemeinsam schweigen könne (das funktioniert aber erst ohne komisches Gefühl, wenn man auf jeden Fall gut miteinander reden kann – das ist wie bei der Kunst: Abstrakt malen kann nur, wer schon realistisch malen kann. Ist ein großer Irrtum, daß es auch anders geht). Man muss auch mal streiten – machen wir auch obwohl wir eher beide harmoniesüchtig sind. Das sind eher die Standards. Was ist dann also das Geheimnis?

Meines ist den Alltag zu überwinden. Zwischen all den Terminen, Verpflichtungen, Kindern, Hunden, Job, Haushalt und Rechnungen die kleinen Gesten finden, die dem anderen zeigen, wie wichtig er einem ist. Sich immer mal wieder Gedanken über die Wünsche des anderen machen. Ein kleines Geschenk zwischendurch, ein überraschend vorbereitetes Frühstück oder eine romantische SMS, können das Alltagsgrau wieder mit Schmetterlingen schmücken. Auch der berühmte Blumenstrauß am Feierabend kann manchmal Wunder wirken. Alles was dem Partner das Gefühl von Wertschätzung gibt ist willkommen. Mein Patenonkel klebt selbst nach 40 Jahren Beziehung und Ehe seinem Liebsten immer wieder Post-it´s an den Spiegel oder in den Timer oder in die Manteltasche. Wie romantisch

Schön ist auch den anderen einfach zu entführt in ein schönes Restaurant oder ins Kino oder zum Picknick, weil es zeigt, daß man sich mit dem anderen auseinandergesetzt hat und sich was besonderes überlegt hat (Da ist doch mal ehrlich jede Frau immer und ihr Leben lang eine klein bisschen Prinzessin. Wir wollen den weißen Ritter auf dem Pferdchen haben. Gilt aber übrigens auch für die Herren der Schöpfung – die freuen sich genau so über Aufmerksamkeiten!)

Und das Wichtigste, finde ich, ist auch mal Durststrecken aushalten. Wir lieben in unserem Leben sicher den anderen auch mal weniger, vielleicht auch mal viel weniger. Deswegen sollte man aber nicht gleich aufgeben sondern versuchen rechtzeitig daran zu arbeiten und das weniger lieben auch mal aushalten. Wer zu schnell aufgibt lässt viel zurück.

Das wird nicht immer funktionieren und ohne Liebe zusammen bleiben ist sicher auch keine Lösung – aber ich würde bis zuletzt alles versuchen. Denn immerhin war man irgendwann mal so glücklich, daß man sich versprochen hat bis ans Ender seiner Tag zusammen zu sein. Das ist doch schon mal was.

Zum Schluss noch die Antwort einer alten Lady auf die Frage wie sie es geschafft haben 65 Jahre verheiratet zu sein: „ Wir wurden in der Zeit geboren, in der man kaputte Dinge reparierte, anstatt sie wegzuwerfen“. Wie schön.

Damit verabschieden die Liebeleins sich ins Wochenende.

XOX Nadja

2 Gedanken zu “Wie bleibt die Liebe?

  1. Hallo Nadja, ein sehr schöner Text mit vielen feinen Gedanken, wie Du eine Beziehung auf Dauer liebevoll gestalten kannst. Freut mich zu lesen, dass Dein Onkel mit Post-Its seine Liebe bekundet. Habe – weil ich weiß, dass sich Kommunikation abnutzt Happy Messages entwickelt, die genau das sind was Du hier beschreibst. Kleine Zeichen der Liebe mit denen Mann/Frau dem Lebenspartner kleine schöne Überraschungen machen können.

    Auch Deinen Kommentar zur Durstrecke finde ich schön. Denn wir vergessen oft, dass es ups AND downs sind, die uns durch die Beziehung begleiten.

    lG

    Sebastian Bred

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s