Who is Who?

DIY: Magnetische Namensschildchen für die Gäste

Wenn Paare zu ihrer Hochzeit ihre verschiedenen Freundeskreise einladen, kommt es immer wieder vor, das sich die Leute untereinander gar nicht kennen. Um die Hemmschwelle ein bisschen herab zu setzen, sich auch mit den unbekannten Gästen zu unterhalten und zu feiern, haben wir diese simple DIY-Anleitung für Euch erstellt: Namensschildchen für Eure Gäste, die auch gleichzeitig als Platzkärtchen genutzt werden können.

liebelein-will, Hochzeitsblog - DIY Namensschild - Titelbild

Was ihr dafür braucht:

– Runde, selbstklebende Scheiben-Magnete (Durchmesser 10 mm, Haftkraft 1,3kg – die bekommt ihr bei supermagnete.de)
– Dickes Kraftpapier (oder Pappe in einer beliebigen anderen Farbe)
– Drucker
– Buntes oder gemustertes Papier für die Schmetterlinge (gibt’s in jedem gut sortierten Bastelladen)
– Schere
– Klebestift

Zuerst druckt ihr die Namen der Gäste auf das Papier (oder ihr schreibt sie von hand, das geht natürlich auch). Dann schneidet ihr das Kraftpapier auf das gewünschte Format – 9 x 4 cm ist ein ganz gutes Format, bei Gästen mit längeren Namen muss man die Schildchen wahrscheinlich länger machen.

liebelein-will, DIY Namensschild - Schritt 1 liebelein-will, DIY Namensschild - Schritt 2

Als nächstes malt ihr Euch die Schmetterlinge auf das bunte Papier (am besten auf die Rückseite, damit man keine Ränder nach dem ausschneiden sieht) und schneidet diese ebenfalls aus. Dann klebt ihr sie mit Fotoecken oder Klebestift auf die Schildchen. Übrigens kann man ich andere Formen dafür nehmen – ein paar einfache haben wir Euch hier als Schablone erstellt. :)

Nun fehlen nur noch die Magnete – zieht einfach die Folie ab und klebt sie mittig auf die Rückseite des Schildchens. und fertig ist ein super einfaches DIY-Namensschildchen!

liebelein-will, DIY Namensschild - Schritt 3 liebelein-will, DIY Namensschild - Schritt 4
liebelein-will, DIY Namensschild - Schritt 5

Achtung: Bitte unbedingt darauf achten, das solche Magnet-Schildchen auf keinen Fall von Leuten mit Herzschrittmachern getragen werden dürfen!!

Schöner Pausenfüller:

Wer die Schildchen auch als Unterhaltungsprogramm nutzen möchte – beispielsweise als Pausenfüller, während das Brautpaar beim Fotoshooting ist – für den gibt’s hier noch eine kleine Spielanleitung:

Die Materialien sind die gleichen wir oben – nur das ihr statt der runden Magnete besser ein Magnetband (Breite 20 mm, Haftkraft 102g/cm, gibt’s bei supermagnete.de) verwendet.

Ihr bastelt die Schildchen wie oben beschrieben und klebt die Schildchen am Ende auf das Magnetband. Dann schneidet ihr das Schild in zwei Hälften. Ein weiteres Stück Magnetband legt ihr zur Seite, das ist das Gegenstück um die Schilder am Ende an den Kleidern zu befestigen.

liebelein-will, DIY Namensschild - Spiel 1 liebelein-will, DIY Namensschild - Spiel 2

Wenn alle Schildchen fertig sind, könnt ihr die Silben untereinander mischen, so das lustige Namen dabei herauskommen:

Beispiel:
Schild: Nadja
Schild Alexander

= Alexdja & Naander

Die Variante Naander kommt dann auf Nadjas Platz und die Variante Alexdja kommt auf den Platz von Alexander. Dann müssen die Gäste ihr Gegenstück finden und dafür muss man natürlich mit den anderen Gästen in Kontakt treten. :) Also eine sehr kommunikative Angelegenheit, die einem gut die Zeit vertreibt und bei der sich die Gäste untereinander kennenlernen können.

Viel Spaß!
Eure Liebeleins

Bilder & Anleitung von liebelein design.

2 Gedanken zu “Who is Who?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s