Männer-Montag: das Hochzeitshemd

Montag ist ja bekanntlich Mänenrtag bei uns. :) Und heute geht es um ein sehr wichtiges Kleidungsstück des Bräutigams: das Hochzeitshemd.

Zusammen mit Hannah von Sleeve7 haben wir fünf Tipps für das perfekte Hochzeitshemd zusammen gestellt. Auch wenn das Hemd einen Großteil des Tages unter dem Anzug „versteckt“ ist so gehört es doch zum Gesamtbild des Bräutigams. Und spätestens zu später Stunde, wenn gefeiert wird und das Jacket ausgezogen wird, kommt das Hemd zum Vorschein – und da kann man viel richtig machen. :)

liebelein-will-hochzeitsblog-hochzeitshemd-sleeve7-01

Hannah ist Expertin in diesem Bereich, denn bei Sleeve7 verkauft sie Hemden für große Männer (ab 1,80 m). Dort berät sie täglich viele Kunden und nicht selten sind diese auf der Suche nach einem Hochzeitshemd. Also war sie eine tolle Unterstützung für uns bei diesem Beitrag.


Und schon gehts los …

 

Die Farbe

Heutzutage sind auch bunte Hemden im Hochzeitsanzug gerne tragbar. Abgestimmt auf die Farbgebung der Hochzeit, kann dies sehr schön in das Gesamtkonzept passen. In den meisten Fällen wird jedoch auf helle Farben zurückgegriffen. Speziell weiß ist die beliebteste Farbe unter den Hochzeitshemden. Hier sollte jedoch stark auf die Art des Weißtons geachtet werden.

Hat deine Braut bereits ein Kleid? Wenn ja, gibt es meistens ein Stoffmuster davon. Nimm dies mit zum Hemdenkauf! Denn weiß ist nicht gleich weiß! Eierschale, Elfenbein, Schnee, Leinen oder Muschelweiß, sind nur wenige Beispiele an unterschiedlichen Weißtönen. Wenn das Hemd den gleichen Farbton wie das Brautkleid hat, ist das ein wunderbares Detail, was das Gesamtbild perfekt abrundet.

liebelein-will-hochzeitsblog-hochzietshemd-style-me-pretty liebelein-will-hochzeitsblog-hochzietshemd-wedding-chicks
Foto li: My weddings ideas Shop Foto re: wedding chicks
Die Struktur

Weiter mit den Details geht es bei der Struktur des Hemdes. Es gibt die Unterschiedlichsten Webarten und Bindungen. Diese sind alle unterschiedlich schwer oder leicht. Zusätzlich unterscheiden sie sich im Glanz – das ist besonders im Hinblick auf die Hochzeitsfotos interessant.
Das Hochzeitshemd sollte in einer etwas schwereren Webart gewebt sein, das sieht immer hochwertiger aus. Zudem sind hochwertige Hemden immer “blickdicht”, das ist essentiell für ein perfektes Hochzeitshemd. Beispiele wären Twill oder Heavy Twill, diese haben eine spezielle Diagonale Webstruktur und sehen besonders wertig aus. Selbstverständlich gibt es auch ausgefallenere Webarten, wie Satin oder Jacquard. Diese Webarten sind durch ihren Glanz besonders. Ob mit oder ohne Glanz, ist jedoch immer ganz dem persönlichen Geschmack überlassen. Unter schwierigen Lichtverhältnissen können jedoch Satin Hemden auf Fotos etwas anders schimmern.

liebelein-will-hochzeitsblog-hochzeitshemd-sleeve7-02

Tipp „to go“:
• Schwere, Blickdichte Webart auswählen, z.B.: Heavy Twill, so sieht das Hemd hochwertiger und festlicher aus.
Die  Passform

Die Passform eines Hochzeitshemdes ist besonders wichtig! Egal für welche Struktur oder Form du dich entscheidest. Wichtig sind hier besonders zwei Maße: Hals und Armlänge

Wenn du deine Größe nicht kennst, lass dich am besten ausmessen. Dies ist ganz einfach, mit einem Maßband. Notiere dir die einzelnen Längen und nimm sie zum Einkauf mit. Fachkundige Verkäufer können dir so am besten helfen.
Am Hals misst man so eng, dass genau noch ein Fingerbreit zwischen Hals und Maßband Platz findet. Den Arm misst man vom Ende der Schulter über einen leicht abgewinkelten Arm bis hin zum Handrücken.

Das Hemd sitzt perfekt, wenn:
a) Hals : Hier sollte ein Finger zwischen dem Kragen und Hals Platz finden, wenn das Hemd komplett zugeknöpft ist.
b) Körper : Das Hemd sollte bei allen Figurtypen recht nah am Körper anliegen
c) Schulter : Die Hemdnaht sollte genau an ihrer Schulter entlang verlaufen und locker unter der Achsel sitzen
d) Arm : Die ungeschlossenen Manschetten sollten gerade über das Handgelenk enden.
Der Kragen

Es gibt viele unterschiedliche Kragenformen. Egal für welchen du dich bei deinem Hochzeitshemd entscheidest, er sollte immer steif und gerade sein. Auf keinen Fall sollte er Falten werfen. Dies stellst du sicher, indem du Kragenstäbchen verwendest. Dies sind kleine metallene oder aus Plastik geformte Stäbchen, die in die Flügelspitzen des Hemdkragens gesteckt werden. Keine Sorge: diese haben nur Einfluss auf das Aussehen und nicht auf den Tragekomfort deines Hemdes. Oftmals sind sie bei hochwertigen Hemden schon eingenäht.


liebelein-will-hochzeitsblog-hochzeitshemad_sascha-reinking-photography
Foto: Sascha Reinking Photography

Tipp „to go“:
1. Kragenstäbchen verwenden, um die perfekte Form zu erhalten.
Die  Manschettenknöpfe

Durch die Manschettenknöpfe verleiht ihr dem Hemd den letzten Schliff. Am häufigsten wird die “kissing” Methode verwendet. Diese Art wird vor allem bei etwas formelleren Angelegenheiten verwendet. Bei der Kissing Cuffs-Methode liegen die Manschetten aufeinander und der Knopf wird durch beide Manschetten geführt. Es gibt unzählige Muster und Prägungsvarianten. Sehr schön sind natürlich die Initialen der Brautpaars.

liebelein-will-hochzeitsblog-manschettenknoepfe-moij-design liebelein-will-hochzeitsblog-manschettenkno%cc%88pfe-lolomio

Die hier abgebildeten Manschetten-Knöpfe findet ihr übrigens in den DaWanda-Shops von Moij Design (links) und LoLoMio (rechts).

Tipp „to go“:
• Manschettenknöpfe als perfektes Detail des Hochzeitshemdes
• Thematisch passend auswählen, aber darauf achten, dass die Knöpfe nicht zu dominant sind.

 

Hannah war außerdem so lieb, alle „Tipps to go“ noch einmal in einem PDF zusammen zufassen, damit ihr sie auf einen Blick habt. :)

Und damit verabschieden wir uns für heute und wünschen Euch noch einen schönen, vorweihnachtlichen Nachmittag. :)
Alles Liebe
Eure Liebeleins

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s