Männermontag: Für jeden Typ die passende Form

Der perfekte Anzug – Tipps vom Experten

Liebe Männer, heute sind wieder eure Bedürfnisse und Anliegen im Vordergrund. Und wohl einer der größten Wünsche ist der des perfekt sitzenden Anzuges, gerade am großen Tag!

Van Light PhotographyFoto: Van Light Photography

Wir haben euch schon in dem Montagsbeitrag „Anzugsformen“ das Label aus Düsseldorf THE BLOKE ans Herz gelegt und möchten heute nochmal unser Wissen auffrischen und erweitern!

Denn nachdem wir die verschiedenen Anzugsformen kennengelernt haben, lernen wir heute was unsere Vorzüge zu Geltung bringt und eventuelle Schwachstellen kaschiert. THE BLOKE Inhaberin Anna war so lieb uns da mit einigen Tipps und Tricks weiterzuhelfen.

Beispielsweise das Schulterpolster verstärkt bei einem breiten Kreuz und starken Oberarmen die breite Optik, während eine softer Verarbeitung der Schulterpartie dem natürlichen Schulterverlauf folgt und somit nicht zusätzlich verbreitert.

Revers

Das steigende Revers sieht etwas eleganter aus als das fallende Revers. Das steigende macht optisch eine breitere Brust- und Schulterpartie. Wenn man schon sehr breit gebaut ist und dies optisch nicht weiter verstärken möchte, sollte man auf ein fallendes Revers setzen, oder auf ein schmaleres Steigendes. Schulterbreite und die breite des Revers sollten aufeinander abgestimmt werden. Ein zu schmales Revers bei breiten Schultern geht unter.

liebelein-will_Hochzeitsblog_The Bloke 1_LeHaiLinh liebelein-will_Hochzeitsblog_The Bloke 2_LeHaiLinh
Fotos: Le Hai Linh Photography

Taschen

Aufgesetzte Taschen lassen den Anzug oder das Sakko etwas sportlicher wirken.
Sie  tragen optisch etwas auf. Bei kleinen oder untersetzen Männern könnten sie zu wuchtig wirken. Schräge Sakkotaschen verstärken den Eindruck der Taillierung.
Ein starkes Gesäß oder breite Hüften werden optisch verstärkt, deshalb hier lieber auf gerade Taschenformen setzen.

liebelein-will_Hochzeitsblog_The Bloke 1_Kai Weissenfeld liebelein-will_Hochzeitsblog_The Bloke 2_VanLightPhotography
Foto li: Kai Weissenfeld, Foto re: Van Light Photography

liebelein-will_Hochzeitsblog_The Bloke 1_Lea Bremicker
Foto: Lea Bremicker

Mittelschlitz vs. Seitenschlitze

Bei einem ausgeprägten Gesäß empfehlen wir die Seitenschlitze. Beim Mittelschlitz besteht die Gefahr, dass er hinten aufspringt. Ansonsten ist es reine Geschmacksache.

liebelein-will_Hochzeitsblog_The Bloke 2_LaBodaWedding
Foto: LaBoda Wedding

Doppelreihiges Sakko

Ein doppelreihiges Sakko wird immer geschlossen getragen. Bei kleinen Männern kann es sehr gedrungen wirken, hier ist ein Zweiknopf-Sakko empfehlenswert.

liebelein-will_Hochzeitsblog_The Bloke 1_LaBodaWedding
Foto: LaBoda Wedding

Bundfaltenhose

Eine Bundhose bietet tollen Komfort und ist gerade sehr angesagt. Keine Angst, mit den richtigen Schuhen und einer schmalen Fußweite sieht es sehr cool aus und nicht altbacken. Gerade bei starken Oberschenkeln sehr empfehlenswert. Wenn man trotzdem
eine schmale Hosen-Optik haben möchte entscheidet man sich für eine schmale Fußweite.

liebelein-will_Hochzeitsblog_The Bloke 2_Kai Weissenfeld
Foto: Kai Weissenfeld

Westenanzug

Die Weste sieht sehr elegant aus und kaschiert den zusätzlich den Bauchansatz, wenn man einen hat.

liebelein-will_Hochzeitsblog_The Bloke 1_die Bahrnausen
Foto: Die Bahrnausen

Hosenträger

Hosenträger sind heute mehr ein optisches Accessoire, als dass man ihre Funktion, die Hose zu halten, nutzt. Hosenträger empfehlen sich eher für schlanke Männer, da sie kleine Bauchansätze eher einrahmen und somit optisch hervorheben. Zudem strecken Hosenträger den Oberkörper optisch und lassen ihn länger wirken.

liebelein-will_Hochzeitsblog_The Bloke 2_die Bahrnausen
Foto: Die Bahrnausen

Große und kleine Männer

Bei großen Männern sollte das Sakko nicht zu kurz sein, es sollte das Gesäß bedecken. Große Muster fallen stärker auf. Bei kleinen Männern sollte das Sakko nicht zu lang, damit die Beine optisch nicht zu kurz wirken.

Im Allgemeinen gilt …

… je schmaler und heller ein Anzug ist, desto mehr Bewegungsfalten sind zu sehen. Je softer die Verarbeitung und je feiner der Stoff, desto mehr Falten sind zu sehen.

So! Ihr lieben Männer! Nach dieser kleinen Exkursion durch das Mode ABC sollte jeder jetzt wissen was Man(n) zu tragen hat.

Einen wundervollen Wochenstart wünschen Euch
die Liebeleins

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s