Romantik und farbenfrohe Klarheit

Die noni-Kollektion 2018

Der Herbst ist da und all die tollen Brautmode-Designer haben in den letzten Wochen ihre neuen Kollektionen veröffentlicht. Und um Euch mal einen kleinen Einblick zu geben, widmen wir uns in dieser Woche täglich einem anderen Label und zeigen Euch eine Auswahl an Kleidern der aktuellen Kollektionen 2018.

Wir starten heute mit dem Kölner Label noni. Bei der Recherche nach Hochzeitskleidern kommt man an den noni-Kleidern eigentlich schon lange nicht mehr vorbei und auch in diesem Jahr haben sie wieder 14 tolle Modelle im Sortiment. Die Kölner Brautmodendesignerinnen Johanne Bossmann und Judith Müller setzen dabei auf einen innovativen Mix aus trendbewussten Spitzenstoffen, klarer Schnittführung und besonderen Details.


Foto: Le Hai Linh

In der neuen noni Kollektion treffen sich nun zwei Stilrichtungen in einem spannenden Mix aus neuer Romantik und farbenfroher Klarheit. Kollektions-Highlights sind 2018 die neuen 2/3 Modelle Anais, Delphine, Marilou und Norine, die mit einer Mischung aus Tüll, Chiffon, Seide und Spitze einen neuen, modernen Look für romantische Bräute kreieren.




„Wir haben uns sehr viel Zeit für die Entwicklung der neuen Kollektion genommen“
Johanne Bossmann

Weitere Eyecatcher: Minikleid Elodie und das Hosenoutfit Lousie – für trendbewusste Bräute, die innovative Schnitte und transparente Details in Kombination mit Seide und Spitze lieben.


Gewohnt farbenfroh sowie mit typischer noni-Schnittführung präsentieren sich die Brautkleider Coralie, Florine, Josephine, Lizanne und Mathilde. Jedes dieser Modelle beinhaltet neben den typisch bunten auch innovative Details, die überraschen.






Die Hochzeitskleider Amadine, Inette und Maeli weisen ebenfalls eine klare noni-Handschrift auf. Dabei kombinieren die noni Designerinnen ihre modernen Zweiteiler und das kurze 60er-Brautkleid mit neuen Spitzenstoffen aus Japan und den USA – und sorgen so für einen ganz neuen Look.



Die noni Kollektion 2018 bringt zudem zahlreiche Neuerungen mit sich: So kann ein Großteil der Brautkleider „ready-to-wear“ nach Konfektionsgrößen im Onlineshop des Kölner Labels bestellt werden.

Das war der ersten Teil unserer Mode-Woche. Morgen gehts weiter …
Bis dahin, habt es schön!
Eure Liebeleins

 

Fotos: Le Hai Linh
Haare & Make up: Maskenraum

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s